;

News

31. Oktober

Letzte Aktualisierung der Bestenliste

21. Januar

HLV Aktive&U18 Tag 2: Sieben auf einen Streich


Miriam Sinning

Der zweite Tag der Hessischen Hallenmeisterschaften in Kalbach brachte viele weitere gute Ergebnisse und strahlende Gesichter. Sieben Titel konnten eingeheimst werden und auch der ein oder andere Platzierte strahlte über eine persönliche Steigerung seiner Bestmarke.

Traditionell beginnt der zweite Tag mit den Kurzhürden und da war die LGEF mit zwei Titeln vertreten. Bei den Männern gelang sogar ein Sweep, sprich alle Podiumsplätze gingen nach Frankfurt. Ganz oben stand wie im Vorfeld erwartet Luke Campbell, der seine Zeit aus der Vorwoche von 7.99 sec auf 7.94 sec verbessern konnte. Damit ist Luke ein Anwärter auf den Endlauf bei der DM in Leipzig. Dahinter kam Fabian Christ in 8.30 sec ins Ziel vor Andreas Bechmann der 8.56 sec lief. Da die Herren keine Vorläufe hatten wurde noch ein Einlagelauf durchgeführt, dort gab es für Andreas noch eine Verbesserung um eine Hundertstel auf 8.55 sec.

Bei den Frauen wurde Miriam Sinning ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und bot schon im Vorlauf mit 8.63 sec eine neue Bestzeit an. Diese konnte sie im Endlauf nochmals auf 8.56 sec verbessern. Bei der weiblichen U18 verbesserte Charlize Boykin ihre Bestzeit als Viertplatzierte auf sehr starke 8.89 sec.

21. Januar

HLV WW U20 & U16 – Speerwurf weiblich in Frankfurter Hand

Bei strahlendem Sonnenschein aber klirrender Kälte wurden am vergangenen Sonntag die Hessischen Winterwurfmeisterschaften der Klassen U20 und U16 ausgetragen. Die Winterwurfmeisterschaften decken alle Langwürfe, sprich Speerwurf, Diskuswurf und Hammerwurf ab.

Früh morgens mussten als Erste die weibliche Jugend U20 mit dem Speer ran, die LGEF war hier gleich mit drei aussichtsreichen Kandidatinnen am Start. Allen wurde gute Chancen auf den Titel zugesprochen und es wurde vorab ein spannender Wettbewerb prognostiziert. Die Erfahrenste und Älteste Jana Lowka führte den Wettbewerb lange an und hatte mehrere Würfe jenseits von 40 m aufzuweisen. Der weiteste Versuch landete bei 41.45 m, allerdings gelang Emilia Zimny im 6. und letzten Versuch noch ein guter Wurf auf 42.73 m. Damit sicherte sie sich vor Jana den Hessentitel. Vierte wurde die Jüngste im Bunde Lilly Urban, die ihren ersten Wettkampf mit dem 600g Speer absolvierte. Die Weite von 38,93 m ist sicherlich noch ausbaufähig. Nächste Woche geht sie dann wieder mit dem 500g Speer in der U18 als Titelfavoritin an den Start. Emilia und Jana treten dann bei den Frauen ein weiteres Mal an.

19. Januar

Tag 1 Hessische Meisterschaften der Aktiven und U18 (Kalbach)


Maras Lovro

Einen sehr erfolgreicher erster Tag bei den Hessischen Meisterschaften ist zu Ende und die LG Eintracht Frankfurt kann viele gute Leistungen, Medaillen und Platzierungen feiern.

Eine der besten Leistungen erzielte Saskia Lindner bei Ihrem Sieg über 60 m der WU18. Sie stellte ihre Bestzeit aus dem Dezember mit 7,52 sec ein und ließ der Konkurrenz keine Chance. Mit im Endlauf war Charlize Boykin als 5., auch sie egalisierte ihre Bestzeit mit 7,80sec. Einen sehr überraschenden Sieg konnte Maren Eberhard in einem sehr couragierten Rennen über die 400 m feiern, ihre Zeit 60,79 sec. Ebenfalls über 400 m der WU18 belegte Anna-Lena Peine Platz 7 in 62,72 sec.

Im Kugelstoßen der männlichen U18 standen gleich zwei LGEF‘ler auf dem Podest. Ganz oben stand Maras Lovro mit einer Siegesweite von 14,72 m, Dritter wurde Marius Karges mit 14,25 m. Seinen ersten 400 m Lauf absolvierte Ben Keil in sehr guten 55,15 sec, was in der Endabrechnung Platz 5 bedeutete.

Bei den Frauen im Kugelstoßen setzte sich Lara Herdner gegen die überwiegend ältere Konkurrenz gut in Szene und gewann mit 14.10 m Silber. Mit im Feld waren noch Charleen Zoschke mit 11.54 m (6.) und Sofie Reitbauer 10.36 m (8.).

16. Januar

LG Eintracht Frankfurt auf Platz 9 in DLV-Vereinsrangliste


Die KiLa-Hessensieger der LGEF


Gestern veröffentlichte der Deutsche Leichtathletik-Verband die jährliche DLV-Vereinsrangliste für das Wettkampfjahr 2018.
Nach einem enttäuschenden 21. Platz im Jahr 2017 konnte sich die LG Eintracht Frankfurt im Jahr 2018 mit 142 Bestenlisten Nennungen wieder auf Platz 9 vorarbeiten. Unangefochtener Spitzenreiter bleibt der TSV Bayer 04 Leverkusen mit 260 Nennungen. Die deutliche Verbesserung ist im Wesentlichen auf die Investitionen im Nachwuchsbereich zurückzuführen, deren Erfolge sich insbesondere bei den letztjährigen deutschen Jugendmeisterschaften mit 5 Medaillen und weiteren Finalplatzierungen auszahlten.

Neben der LG Eintracht Frankfurt konnten sich noch vier weitere hessische Vereine unter den Top 50 platzieren. Darunter der SSC Hanau-Rodenbach auf Platz 20 sowie der ASC Darmstadt auf Platz 30.

14. Januar

11 Normerfüller für Deutsche Hallenmeisterschaften beim eigenen Sportfest


Luke Campell

Am vergangenen Sonntag fand das traditionsreiche nationale Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt welches bereits zum 36. Mal in der Leichtathletikhalle in Frankfurt/Kalbach ausgetragen wurde. Den traditionellen Hallen-Auftakt in das neue Jahr nutzten auch zahlreiche unserer Athletinnen und Athleten um sich für die anstehenden Meisterschaften einem ersten Formtest zu unterziehen. Und dieser gelang in einer außerordentlichen Weise. Satte 11 Normen für die deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend U20 in Sindelfingen bzw. Männer und Frauen in Leipzig sowie zahlreiche neue Hallenbestleistungen standen am Ende des Tages für unsere Athleten zu buche. Doch der Reihe nach.

Bei den Männern zeigte unser Deutscher Meister über 400m Hürden Luke Campbell zeigte dass er auch über die Kurzdistanz 60m Hürden konkurrenzfähig ist und löste in 7,99 Sek und Platz 1 sein Ticket für die Deutschen Hallenmeisterschaften am 16. und 17.02. in Leipzig. Ihm gleich tat es im selben Lauf Fabian Christ in 8,16 Sek und Platz 2. Ebenfalls schnell zeigte sich Luke über 60m mit 7,10 Sek.

mehr News aus  2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000