;

News - 2012

08. Dezember

Cross EM in Budapest: Lisa Jäsert holt mit U23-Mannschaft Bronze

Bei den Cross-Europameisterschaften in der ungarischen Hauptstadt Budapest gewann die U23-Mannschaft des DLV die Bronzemedaille.
Corinna Harren, Jana Sussmann, Melanie Stemper und Lisa Jäsert erreichten zusammen 84 Punkte. Es gewann die Mannschaft aus Russland (27 Punkte) vor den Mannschaft aus Groß-Britanien (33 Punkte).

Lisa Jäsert benötigte für die 6025m lange Strecke 22:19 Minuten - was Rang 32 bedeutete.

Nico Sonneberg belegte bei den Männern U23 den 48. Platz. Als fünftbester Deutscher kam er damit nicht in die Mannschaft, die den 8. Rang belegte.
Nico legte die 6580m in 25:56 Minuten zurück.

05. Dezember

LGEF bundesweit zweiterfolgreichster Verein

Der DLV hat heute die Auswertung seiner Bestlisten 2012 veröffentlicht.
Wie schon im letzten Jahr belegt die LGEF den zweiten Rang.
An der Spitze der Auswertung liegt mit deutlichem Vorstprung der TSV Bayer Leverkusen. Auf den Plätzen 2,3 und 4 geht es hingegen eng zu.
Die LGEF hat mit 191 Platzierungen 2 mehr als der SC Neubrandenburg und 3 mehr als der TV Wattenscheid.

02. Dezember

Wiesbaden: Gesa Krause mit Sportplakette geehrt

Der hessische Sportminister Rhein hat heute die Sportplakette des Landes Hessen an Gesa Krause verliehen.
Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung der Hessischen Landesregierung für herausragende Leistungen im Sport.

29. November

Cross-EM in Budapest: Lisa Jäsert und Nico Sonnenberg nominiert

Nach dem Darmstadt Cross am vergangenen Wochenende hat der DLV sein Aufgebot für die Cross-EM in Budapest bekanntgegeben. Mit dabei auch 2 LGEF-Athleten.
Lisa und Nico werden jeweils bei der U23 an den Start gehen.

23. November

Im Rahmen der Sportgala wurden Betty Heidler und Pascal Behrenbruch als Frankfurts Sportler des Jahres geehrt. Homiyu Tesfaye wurde als Nachwuchsportler des Jahres ausgezeichnet.

Fotos und Bericht bei fr-online...

06. November

Termine Sportfeste 2013:

06.01.2013 - 30. Hallensportfet für Aktive und Jugend
03.03.2013 - 31. Schülersportfest

Zu den Ausschreibungen.
Im Dezember 2012 werden wir kein Schülersportfest anbieten.

25. Oktober

Frankfurter Sportlerehrung 2012: 4 LGEF-Athleten stehen zur Wahl

Noch bis zum 15. November läuft unter http://www.sportlerehrung-frankfurt.de die Abstimmung für die Frankfurter Sportlerehrung 2012.

Zur Sportlerin des Jahres können Betty Heidler, Kathrin Klaas und Gesa Krause gewählt werden, auf der Auswahlliste zum Sportler des Jahres steht Pascal Behrenbruch.

28. September

Olympische Ballnacht in Wiesbaden: Betty Heidler und Gesa Krause ausgezeichnet.

Im Rahmen der Olympischen Ballnacht des LSBH wurde Betty Heidler als "Hessens Sportlerin des Jahres 2012" ausgezeichnet. Gesa Krause erhielt die Auszeichnung "Hessens Newcomerin des Jahres 2012".

mehr beim lsbh...

07. September

Traumeelcup Finale in Viernheim: WJU14 siegt!

Auch in in diesem Jahr bestanden die Mannschaften des Kreis Frankfurt für das Finale im Traumeelcup ausschließlich aus Athletinnen und Athleten der LGEF.
Das Team der weiblichen Jugend U14 teilte sich in der Endabrechnung den ersten Platz mit dem Kreis Schwalm Eder - die Jungs belegten Rang 3.

Trotz des relativ späten Zeitpunkts in der Saison gab es einige Jahres-Bestleistungen, so lief Miriam Sinning 9,32sec über die 60m Hürden und baute damit ihren Vorsprung in der Hessischen Bestenliste aus - genauso wie Elena Kelety mit 5,36m im Weitsprung.

Bilder aus Viernheim gibt es hier.

01. September

Hessischer DJMM Titel für die WJ U14
Beim Hessischen DJMM-Endkampf der Klassen U16 und U14 in Gelnhausen siegte die Mannschaft der WJU14 souverän mit 7178 Punkte (und knapp 600 Punkten Vorsprung).

Die MJU14 steigerte sich gegenüber dem Vorkampf um über 400 Punkte und belegte mit 6575 Punkten Rang 2. Ebenfalls einen zweiten Platz belegte die Mannschaft der MJU16, die 10265 Punkte sammelte.

Fotos aus Gelnhausen

01. September

ISTAF: Betty Heidler gewinnt

75,18m war die Siegesweite von Betty beim ISTAF im Berliner Olympiastadion. Kathrin Klaas wurde mit 71,97m Fünfte

09. August

Olympische Spiele in London: Bronze für Betty Heidler, Rang 5 für Kathrin Klaas

Weil es Probleme mit der Übermittlung der Weite vom EDM in die Datenverarbeitung gab, stand die Weite von Bettys fünften Versuch erst lange nach dem letzten Wurf im Olympiastadion fest: 77,12m. Das bedeutete Bronze!

Kathrin steigerte im dritten Durchgang ihre persönliche Bestleistung auf 76,05m und wurde damit Fünfte.

Ein Interview mit Betty auf leichtathletik.de

08. August

Olympische Spiele in London: Pascal Behrenbruch Zehnkampf-Zehnter; Jan Felix Knobel ausgestiegen

Mit 8126 Punkten belegte Pascal Behrenbruch im olympischen Zehnkampf Rang 10. Hinter seiner bei den Europameisterschaften aufgestellen Bestleistung blieb er damit um über 400 Punkte zurück.
Dabei fing der Wettkampf mit 11,06sec und 7,15m eigentlich ganz gut an. und auch der Hochsprung war mit 1,96 in etwa auf "Helsinki"-Niveau.
Doch im Kugelstoßen wollte Pascal zu viel - nämlich die Olympische Bestleistung im Kugelstoßen innerhalb eines Zehnkampfs. Stattdessen blieb er mit 15.67 um über einen Meter hinter seiner Bestleistung zurück.
Auch beim 400m Lauf wirkte er verkampft und verlor eineinhalb Sekunden auf sein Helsinki Ergebnis.

Noch schlechter erging es Jan Felix Knobel, der mit einer 11,42 über 100m schon einen schlechten Wettkampfeinstieg hatte. Nach dem ersten Versuch im Stabhochsprung gab er den Wettkampf auf.

08. August

Olympische Spiele in London: Ariane Friedrich scheitert in der Qualifikation

Nachdem Ariane alle Höhen bis einschließlich 1,90m im ersten Versuch übersprungen hat, brauchte sie für ihre neue Saisonbestleistung von 1,93m 3 Versuche.
Da 14 Athletinnen diese Höhe übersprangen, wurde als nächste Höhe 1,96m aufgelegt.
Ariane riss ihre 3 Versuche über 1,96m und hat sich als 14. nicht fürs Finale qualifiziert.

07. August

Olympische Spiele in London: Betty Heidler und Kathrin Klaas für Hammerwurf-Finale qualifiziert

Mit 74,44m bzw. 74,14m übetrafen sowohl Betty als auch Kathrin die geforderte Qualifikationsweite und können nun für das Finale am Freitag planen.

05. August

Olympische Spiele in London: Gesa Krause mit persönlicher Bestzeit Achte

Im Finale über 3000m Hindernis belegte Gesa Krause mit einer Zeit von 9:23,52 Min einen hervorrangen achten Platz.
Einen Rang vor ihr lag Antje Möldner-Schmidt (9:21,78). Olympiasiegerin wurde die russische Weltmeisterin Yuliya Zaripova in 9:06,72 Min.

mehr auf leichtathletik.de...

03. August

Olympische Spiele in London: Gesa Krause gewinnt Halbfinale

Einen Tag nach ihrem 20. Geburtstag hat Gesa Krause heute das erste von 3 Halbfinals über 3000m Hindernis mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 9:24,91 Minuten gewonnen und steht mit der zweitbesten Zeit aller Läuferinnen im Finale am Montag um 22:05 MESZ.

02. August

Olympische Spiele in London: 7 LGEF Athleten sind dabei

Als erste muss Gesa Krause ran. Der Vorlauf über 3000m Hindernis ist am Samstag um 12:35 deutscher Zeit; das Finale am Montag um 22:05.

Der Zehnkampf mit Pascal Behrenbruch und Jan Felix Knobel findet am Mittwoch und Donnerstag statt.

Am Mittwoch Vormittag um 11:00 ist die Qualifikation im Hammerwurf angesetzt.
Betty Heidler und Kathrin Klaas zweiter Einsatz ist dann im Finale am Freitag um 20:35.

Am Donnerstag um 10:45 muss Ariane Friedrich in die Qualifikation. Das Hochsprung-Finale ist am Samstag um 20:00.

Die Vorläufe der 4x400m Staffel mit Ersatzmann Benjamin Jonas finden am Donnerstag um 12:45 statt, der Endlauf am Samstag um 22:20.

Viel Erfolg!

25. Juli

Olympische Spiele in London: Benjamin Jonas für Niklas Zender

Benjamin Jonas wird bei den Olympischen Spielen in London den Platz von Niklas Zender in der 4x400m Staffel übernehmen.

Niklas hat sich einen Muskelbündelriss zugezogen.

mehr und noch mehr...

30. Juni

EM 2012 - Tag 5: Kathrin Klaas Vierte im Hammerwurf

Mit 70,44m aus dem zweiten Versuch belegte Kathrin im Hammerwurf-Finale mit einem Meter Rückstand auf die drittplatzierte Russin Bulgakova den vierten Platz.

Insgesamt gab es bei diesen Europameisterschaften also einen Titel für Pascal Behrenbruch, eine Bronzemedaille für den im Vorlauf gestarteten Niklas Zender mit der 4x400m Staffel, zwei vierte Plätze durch Kathrin Klaas und Gesa Krause sowie die Plätze 7 und 11 für die Claudia Rath und Carolin Schäfer.

Gratulation an alle EM Starter.

29. Juni

EM 2012 - Tag 4
Mit 6,42m erzielte Claudia Rath für die zweitbeste Weite aller 18 Siebenkämpferinen - im Speerwurf kam sie dann auf 39,99m.
Bei Carolin Schäfer waren 5,91m im Weitsprung ebenfalls Saisonbestleistung - Ihre 48,81m mit dem Speer bedeuteten 140 Punkte mehr als bei Claudia.

Vor dem 800m Lauf um 18:00 Uhr lagen die beiden getrennt durch 5 Punkte auf Rang 9 und 10.
Nach dem 800m Lauf hatte Claudia dann einen deutlichen Vorsprung von über 200 Punkten.
Eine 2:11,09 (die drittbeste Laufleistung aller Teilnehmerinnen) brachte sie dann auf 6210 Punkte in der Endabrechnung - und Rang 7.
Carolin lief eine 2:26,79 und schloss mit 6003 Punkten auf Rang 11 ab.

Im Finale über 3000m Hindernis wurde Gesa Krause auf den letzten 100 Metern noch von Antje Mölder überspurtet, so dass Gesa mit einer Zeit von 9:38,20min Rang vier belegte.

Niklas Zender lief im Vorlauf der 4x400m Staffel an Position 3 und trug dazu bei, dass die Staffel sich als Vorlaufdritter in 3:05,71 für das Finale am Sonntag qualifizieren konnte.

28. Juni

EM 2012 - Tag 3
Am dritten Tag der EM kamen gleich 4 Athletinnen der LGEF zu ihrem ersten Einsatz:
Um 10:35 musste Betty Heidler in die Hammerwurfqualifikation - 71,00m waren für die direkte Qualifikation gefordert.
Nach 2 ungültigen Versuchen, erreichte sie im dritten nur 65,06. Das bedeutete in der Endabrechnung beider Gruppen Rang 17, so daß Betty ihren Titel aus Barcelona nicht verteidigen können wird.

Kathrin Klaas warf in der zweiten Gruppe 68,95m und zieht mit der viertbesten Weite ins Finale am Sonntag ein.

Claudia Rath und Carolin Schäfer starteten mit persönlichen Bestleistungen über 100m Hürden in den Siebenkampf: Beide liefen sie 13,68sec.
Nach Abschluss des ersten Tages liegen beide im Bereich dessen, was sie dieses Jahr schon erreicht haben: Claudia 37Punkte mehr als in Götzis, Carolin 42 Punkte weniger als in Ulm.

27. Juni

EM 2012 - Tag 2: Gold für Pascal Behrenbruch, Gesa Krause im Finale

Pascal Behrenbruch wurde in Helsinki der erste deutsche Zehnkampfeuropameister seit über 40 Jahren. Herzlichen Glückwunsch!
Mit 8558 Punkten verbesserte er seine Bestleistung - aufgestellt bei der WM 2009 - um über 100 Punkte.
Herausragendes Ergebnis am zweiten Tag war die persönliche Bestleistung im Stabhochsprung: 5,00m.
Gegenüber leichtathletik.de meinte er "Fünf Meter waren immer ein Traum, den ich mir heute erfüllt habe."
Pascals Zehnkampf in Zahlen:
10,93 (+0,8) / 7,15 (-0,8) / 16,89 / 1,97 / 48,54 /
14,16 (+0,2) / 48,24 / 5,00 / 67,45 / 4:34,02

Im ihren Vorlauf über 3000m Hindernis belegte Gesa Krause mit 9:35,86 den dritten Platz und qualifizierte sich für das Finale am Samstag um 18:55.

26. Juni

EM 2012 - Tag 1: Pascal Behrenbruch auf dem Weg zu einer Medaille - Arianne Friedrich muss passen

Einen Bombenstart legte Pascal im Zehnkampf hin: Mit 16,89m stellte er eine Bestleistung mit der Kugel auf - über 100m (10,93), im Weitsprung (7,15) und über 400m (48,54) gab es Saisonbestleistungen. 1,93m im Hochsprung vervollständigen den ersten Wettkampftag, den Pascal mit 4291 Punkten auf Rang zwei abschloss. Einen so guten ersten Tag hatte er noch nie.

Ariane Friedrich konnte wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht an der Qualifikation im Hochsprung teilnehmen. In Bezug auf die Olympia-Norm setzt sie nun auf einen Wettkampf in Eberstadt am Sonntag.

25. Juni

Europameisterschaften in Helsinki beginnen am morgigen Mittwoch - 8 LGEFler dabei

Gleich am ersten Tag der EM treten Ariane Friedrich und Pascal Behrenbruch das erste Mal in Aktion:
Die Qualifikation im Hochsprung ist für 9:15 (MESZ) angesetzt, der dritte 100m Lauf im Zehnkampf mit Pascal startet um 8:26.
Der Weitsprung folgt dann um 9:35, das Kugelstoßen um 11:15 und der Hochsprung um 12:40. Um 18:29 muss Pascal dann zum 400m Lauf antreten.
Am Donnerstag geht es dann um 8:00 Uhr mit den Hürden weiter, 8:45 oder 10:05 Diskus und 11:40 beginnt der Stabhochsprung.
Der Speerwurf ist für 15:25 bzw. 16:35 geplant und der abschließende 1500m Lauf für 18:30.
Auch für Ariane wird es dann am Donnerstag noch mal Ernst: Das Hochsprung-Finale ist um 16:45.

Ihren ersten EM-Auftritt hat auch Gesa Krause am Dienstag: Ihr Vorlaufe über 3000m Hindernis steht um 10:40 auf dem Programm. Der Endlauf ist dann am Samstag um 18:55.

Betty Heidler und Kathrin Klaas müssen am Freitag um 10:35 in die Hammerwurfqualifikation. Ihr Endkampf ist am Sonntag um 15:00 Uhr.

Ebenfalls am Freitag startet der Siebenkampf mit Carolin Schäfer und Claudia Rath.

Als letzter LGEF-Athlet kommt Niklas Zender zum Einsatz: Der Vorlauf der 4x400m Staffel ist am Samstag um 19:25 - das Finale Sonntag um 18:45

Die Ergebnisse der Wettkämpfe kann man hier live verfolgen.

24. Juni

Erfolgreiche Ausbeute bei HLV Mehrkampf & Blockmeisterschaften

Die am 23/24.06.2012 in Darmstadt erstmals gemeinsam durchgeführten Mehrkampfmeisterschaften und Blockmeisterschaften stellten für den Ausrichter eine große Herausforderung dar. Abgesehen von einer fehlenden dritten Hochsprunganlage, was am ersten Tag zu großen Wartezeiten führte, konnte die Veranstaltung aber überwiegend ohne große Verzögerungen durchgeführt werden. Nur der Gegenwind machte der ein oder anderen gewünschten Punktzahl einen Strich durch die Rechnung. Die in einer großen Anzahl angetretenen Frankfurter verkauften sich mit 11 Titeln als erfolgreichster Verein.

Bei der Frauen und der weiblichen U23 stellte die LGEF mit 6 Damen über die Hälfte der Teilnehmerinnen und konnte alle zu vergebenden Titel dieser Altersklasse ins Visier nehmen. Mit einer enormen Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr konnte Katharina Weislogel aufwarten. Sie überbot ihre Punktzahl aus 2011 um 561 Pkt auf 5.183 Punkte und siegte damit überlegen bei den Frauen. Beste Einzelleistungen waren : 14.70 m über die Hürden, 12.97 mit der Kugel und 2:27.98 über 800 m.
Verena Schiebel verteidigte ihren Titel bei den Juniorinnen ebenfalls mit einer großartigen Steigerung um über 200 Punkten auf 5.152 Punkte. Ihre beste Leistung war ganz klar der Weitsprung mit 5.97 m, des weiteren war sie die Schnellste über 200 m mit 25.85 sec, die Kugel flog auf 12.57 sec und mit 2:28.06 min über 800 m spürte Katharina den Atem von ihr im Nacken.
Ebenfalls mit Bestleistung konnte Louisa Kunz glänzen, die wegen muskulärer Probleme im Vorfeld eine nicht ganz optimale Vorbereitung hatte. Louisa verbesserte sich auf 4.585 Punkte und setzte starke Akzente mit 1.65 im Hochsprung und 41.90 m im Speer. Damit komplettierte sie auch als Dritte die erste Mannschaft, die mit einer tollen Punktzahl von 14.920 Punkte siegte.
Mit 4.276 Pkt verpasste Michelle Thaler die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften nur knapp. Sie war aber dennoch zufrieden, denn auch für sie bedeutete das Bestleistung und Platz 3 bei den Frauen. Ebenfalls Dritte aber bei der U23 wurde Lena Christ und gemeinsam mit Katharina Schmäh (4. Frauen mit 3.825 Pkt) belegten die zwei letztgenannten Platz zwei in der Mannschaftswertung.

Bei der männlichen U23 sorgte Max Wannemacher nach Verletzungspech und Krankheit mit 6.935 Punkten für den nächsten Titelgewinn. Der Mehrkampf war sehr durchwachsen aber es reichte am Ende für die Qualifikation für die DM im August und bis dahin ist ja noch Zeit für Training und Aufholjagd. Seine beste Leistung zeigte er im Stabhochsprung mit 4.80 m. Altmeister Sebastian Strenkert wurde im Männerfeld Zweiter mit 6.040 Punkten.

Bei der männlichen Jugend U20 trat Rouben Czwikla nach langer Wettkampfpause wieder zu einem Zehnkampf an. Rouben erzielte 3.337 Punkte im 5-Kampf sowie 6.400 Punkte im 10-Kampf. Bei beiden Wertungen unterlag er Hendrik Nungeß von der LG Neu Isenburg Heusenstamm. Aber auch Rouben hat damit die Qualifikation für die DM.

An Fabian Christ ging im 5 & 10-Kampf der männlichen Jugend U18 kein Weg vorbei. Fabian überbot bei seinem ersten komplett überstandenen 10–Kampf direkt die 7.000 Punktemarke um 81 Zähler. Im Fünfkampf erzielte er 3.702 Punkte. Er trumpfte mit guten Leistungen über 400 mit in 49.29 sec, im Speer mit 50.72 m und Hoch mit 1.90 m. Im Stabhochsprung ließ er noch Luft nach oben, mit 4.20 m blieb er unter seinen Möglichkeiten.

Blockmehrkampf folgt……
Bilder aus Darmstadt

06. Juni

LGEF-WJU14 siegt bei TraumeelCup-Vorkampf
Die komplett aus LGEF-Athletinnen bestehende Mannschaft des Kreis Frankfurt hat beim TraumeelCup-Vorkampf der Regionen Süd und Rhein/Main mit über 200 Punkte Vorsprung gewonnen. Damit sollte die Qualifikation für das Finale im September klar sein.
Die MJU14 (ebenfalls nur aus LGEF-Athleten bestehend) belegte den vierten Platz.
Da der Vorkampf der Region Nord noch aussteht, ist hier noch nicht klar, ob es zum Finale reicht.
Bilder der Veranstaltung in der Galerie.

05. Juni

EM in Helsinki: DLV Nominiert Schäfer, Rath und Behrenbruch
Der DLV hat heute die Nominierungen für die Mehrkämpfe bei den Europameisterschaften in Helsinki (27.7 - 1.6.) bekanntgegeben.

Bei den Frauen sind mit Carolin Schäfer und Claudia Rath 2 LGEF-Athletinnen dabei.
Bei den Männern wird Pascal Behrenbruch von Norman Müller (Halle) und Matthias Brugger (Ulm) begleitet.

mehr...

26. Mai

Götzis: Pacal Behrenbruch und Claudia Rath mit Olympia-Norm
Beim traditionellen Mehrkampfmeeting in Götzis belegte Pascal Behrenbruch mit 8433 Punkten den dritten Platz und war bester Deutscher Zehnkämpfer.
Damit hat er - wie auch der Viertplatzierte Rico Freimuth - die direkte Olympiaqualifikation erreicht.

Claudia Rath erreichte im Siebenkampf eine neue persönliche Bestleistung von 6189 Punkten und übertraf damit ebenfalls die DLV-Olympia-Norm.

Jan Felix Knobel beendete den Zehnkampf am Samstag vorzeitig.

24. Mai

Ulm: Carolin Schäfer erstmals über 6000 Punkte
Beim Mehrkampf-Meeting in Ulm verpasste Carolin die Olympia-Norm des DLV um etwa 5 Sekunden im abschließenden 800m Lauf.
Mit 6.072 Punkten lag sie aber um über 100 Punkte über der EM-Norm.
mehr...

23. Mai

Ostrava: Betty Heidler siegt mit 78,07 - Kathrin Klaas mit Olympia-Norm
mehr...

19. Mai

Eppingen: Martin Günther zurück!
Beim nationalen Sprungmeeting in Eppingen meldete sich Martin Günther nach seiner Achillessehnenverletzung zurück. Er gewann den Wettkampf mit übersprungenen 2,22m.

13. Mai

Kassel: Nils Müller zweifacher Deutscher Hochschulmeister

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Kassel gelang Nils Müller der Doppelsieg über 100m (10,61sec) und 200m (21,40sec).
Zweite Plätze gab es in Kassel für Benjamin Jonas (400m - 47,24sec), Niklas Zender (800m - 1:53,42min), Nico Sonnenberg (1500m - 3:40,46min) sowie Mareike Nannen mit 58,67m im Hammerwurf.

15. April

Griesheim: Katrin Dörre-Heinig und Homiyu Tesfave holen Gold im Halbmarathon

Bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften im südhessischen Griesheim setzte Homiyo Tesfave seine Erfolgsserie fort. Er gewann den Titel in der Juniorenwertung mit einer Zeit von 1:07:17h.
Katrin Dörre-Heinig wurde Deutsche Seniorenmeisterin in der Kategorie W50. Sie benötigte für die 21,5km 1:20:41h - und war damit gut 5 Minuten langsamer als ihre Tochter: Katharina Heinig wurde mit 1:15:49h Dritte in der Hauptklasse.
Gemeinsam mit Katrin und Natascha Schmitt belegte sie in der Mannschaftswertung (Hauptklasse) den zweiten Platz (3:57:41h)

11. Mrz

DM Cross in Ohrdruf: Homiyu Tesfaye Deutscher Jugendmeister

Homiyu Tesfaye sammelt weiter Titel.
Bei den Deutschen Crossmeisterschaften im thüringischen Ohrdruf wurde er mit 11 Sekunden Vorsprung Deutscher Jugendmeister im Crosslauf.
Für die 6,4km lange Strecke benötigte er 20:27 Minuten.
Zusammen mit Benhamin Stalf und Adrian Grellneth belegte er in der Mannschaftswertung den 4. Platz.

Bei den Männern belegte Nico Sonneberg im Lauf über 4,1km (Mittelstrecke) den 4. Platz in 12:47 Minuten. Die Mannschaft mit Nico, Alexander Boelhauve und Jan Streblow wurde mit 40:52 Minuten und 2:23 Rückstand Zehnter.

03. Mrz

Die Ergebnisse des 30. Schüler-Hallensportfests.

02. Mrz

Val de Reuil: Maryse Luzolo siegt bei U20 Länderkampf

Beim Hallenländerkampf Frankreich-Italien-Deutschland trug Maryse mit 7 Punkten zum Gesamtsieg der deutschen Mannschaft bei.
Mit 6,27m im letzten Versuch sicherte sie sich den Sieg über die Französin Noemie Combettes (6,22m).

01. Mrz

Die Teilnehmerliste des Schüler-Hallensportfestes am 4.3.2012. (Stand 29.2.)

25. Februar

Deutsche Hallenmeisterschaften in Karlsruhe:
Gold für Heyi Homiyu Tesfave und Ariane Friedrich


Das fünfköpfige Aufgebot der LGEF kehrte von den Titelkämpfen in der Karlsruher Europahalle mit 2 Titeln und einem dritten Platz zurück.
Eine Woche nach seinem Doppelsieg über 1500m und 3000m bei den Jugendlichen besiegte Heyi Homiyu Tesfave auch die "erwachsene" Konkurenz über die 1500m und holte sich die Goldmedaille mit einer Zeit von 3:47,34 Minuten.

Ariane Friedrich übersprang am Ende eines langen Wettkampfs 1,91m und war froh gewonnen zu haben: "Das war nicht selbstverständlich".

Nach einem kuriosen Vorlauf (13 Starterinnen in 2 Vorläufen kämpften um 12 Endlaufplätze) lief Gesa Krause am Sonntag die 1500m in 4:16,36 und belegte damit Rang 3.

Lisa Hübner 2:12,50 im Vorlauf waren knapp 2 Sekunden zu langsam fürs Finale, Julia Hütter riss 3x ihre Anfangshöhe von 4,32m

25. Januar

Betty Heidler und Gesa Krause Leichtathletinnen des Jahres

Bei der unter den Lesern der Fachzeitschrift "Leichtathletik" und der Webseite des DLV durchgeführten Umfrage belegte Betty bei den Frauen mit 27% der Stimmen den ersten Platz vor Stabhochspringerin Martina Strutz (23,3%) und Siebenkämpferin Jennifer Oeser (14,5%).
Gesas Vorsprung bei der Wahl zur Jugend-Leichtathletin des Jahres war noch größer: Sie lag mit 33% deutlich vor Lena Malkus (17,4%) und Desiree Singh (14,6%).

Unter die ersten Zehn kamen ebenfalls Jan Felix Knobel bei den Männern (9,6%) und Sara Gambetta mit 7% bei der weiblichen Jugend.

Wir gratulieren.

10. Januar

Helfer gesucht

Wir sind vom HLV wieder als Ausrichter für die Hessischen U16/U20 Meisterschaften ausgewählt worden. Die finden 21./22.01.2012 in Kalbach statt.

Da die finanziellen Mittel immer enger werden benötigen wir die Einnahmen aus diesen Veranstaltungen dringend um die Kosten für Süddeutsche und Deutsche Meisterschaften in 2012 zu decken. Das gilt für alle Vereine der LG.

Um diese Veranstaltungen durchzuführen brauchen wir aber dringend Eure Hilfe und Unterstützung in zwei Versionen:

1) Bitte spendet Kuchen für den Verkauf (einfach mitbringen oder vorbei bringen)

2) Helfer für diesen Tag !!
Hier gibt es diverse Einsatzmöglichkeiten (Stellplatz, Verkauf, an den Wettkampforten, Läuferdienst, Siegerehrungen)
Hier ist uns jede Hand willkommen, ob Schüler, Student, Rentner, Berufstätige, Mutter, Vater, Schwester, Bruder, Onkel, Tante, Freundin, Freund ,Opa, Oma usw. usw.

==> Bitte meldet Euch bis 15.01. bei Günther(guenter@lgef.de)/Jörg(joerg@lgef.de) oder Petra(petra@lgef.de).


07. Januar

Die Ergebnisliste des 29. LGEF-Sportfests vom 8.1.2012.

31. Dezember

Die LGEF wünscht alle Aktiven, Betreuern und Freunden ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2012.

31. Dezember

Helfer gesucht

Am 08.01.2011 veranstalten wir, wie auch in den letzten Jahren, unser Hallensportfest für die Jugend und die Aktiven. Traditionell ist dieser Wettkampf sehr gut besucht und auch für 2012 haben schon diverse Vereine angekündigt.
Desweiteren sind wir vom HLV wieder als Ausrichter für die Hessischen U16/U20 Meisterschaften ausgewählt worden.
Da die finanziellen Mittel immer enger werden benötigen wir die Einnahmen aus diesen Veranstaltungen dringend um die Kosten für Süddeutsche und Deutsche Meisterschaften in 2012 zu decken. Das gilt für alle Vereine der LG.

Um diese Veranstaltungen durchzuführen brauchen wir aber dringend Eure Hilfe und Unterstützung in zwei Versionen:

1) Bitte spendet Kuchen für den Verkauf (einfach mitbringen oder vorbei bringen)

2) Helfer für diesen Tag !!
Hier gibt es diverse Einsatzmöglichkeiten (Stellplatz, Verkauf, an den Wettkampforten, Läuferdienst, Siegerehrungen)
Hier ist uns jede Hand willkommen, ob Schüler, Student, Rentner, Berufstätige, Mutter, Vater, Schwester, Bruder, Onkel, Tante, Freundin, Freund ,Opa, Oma usw. usw.

==> Bitte meldet Euch bis 04.01. bei Günther(guenter@lgef.de)/Jörg(joerg@lgef.de) oder Petra(petra@lgef.de).

Newsarchiv aus 
2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000